Ein Bericht von Nur Iman vom RFA Uyghur. Übersetzt von Elise Anderson. Geschrieben auf Englisch von Joshua Lipes und erschien am 06.08.2020 Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten Ein uigurisches Model riskiert wegen eines Videos über seine Inhaftierung, bestraft zu werden und verschwindet unmittelbar danach Der Onkel des Mannes sagt, dass er ihn und dessen Tante seit das Video online veröffentlicht wurde nicht mehr kontaktieren könne. Ein junger uigurischer Mann, der eine harte Bestrafung riskierte, weil er von sich ein Video aus der Haft in Chinas Uigurischen Autonomen Region Xinjiang ( XUAR) aufnahm und seine Tante, die das Video außer […]

von Isobel Cockerell 09.07.2020 Übersetzt vom Englischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Videos, die Hunderte Uiguren zeigen, die für Zwangsarbeit- Programme deportiert werden, haben ein neues Licht auf Chinas anhaltende Unterdrückung der ethnischen muslimischen Gruppe geworfen. In den ersten Monaten des Corona- Ausbruchs riegelte die chinesische Regierung mehr als 50 Millionen Menschen in der Provinz Hubei ab. Sie sollten Zuhause bleiben, weshalb in den Städten im ganzen Land strenge Maßnahmen verhängt wurden. Filmmaterial, welches über soziale Netzwerke geteilt wurde deutet darauf hin, dass gleichzeitig eine staatlich vorgeschriebene Massenmigration von Uiguren in der nordwestlichen Provinz Xinjiang stattfand. Im Januar tauchten Dutzende Videos […]

Am 05.Juli 2009 versammelten sich uigurische Studenten zu einer Protestaktion in Urumqi, der Hauptstadt Ostturkestans (Autonomen Uigurischen Region Xinjiang).  Anlass war ein Diskriminierungsvorfall in einer Fabrik, wo Uiguren am Arbeitsplatz durch Han- Chinesen schikaniert wurden.  Sie protestierten friedlich und trugen sogar die chinesische Fahne mit sich. Dennoch eskalierte die Situation, als die chinesische Polizei plötzlich auf die friedlichen Demonstranten schoss.  Vorort waren ausländische Journalisten, die Fotos und Videos von der Eskalation aufnehmen konnten und sie in den Nachrichtensendungen weltweit veröffentlichten.  Dieser Vorfall sorgte international für großes Aufsehen:  Erdogan sprach in Bezug auf dieses Ereignis von Völkermord! Der damalige chinesische Staatschef, […]

Juni 18, 2020 Übersetzt vom Englischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Hidayet Ruzi, ist ein junger uigurischer Mann, der zur Zeit in Österreich lebt. Er studierte an der Al-Azhar Universität in Kairo, wo er zusammen mit seiner Ehefrau Ayitila lebte bevor er im Jahr 2017 aus Ägypten fliehen musste. In den letzten Jahrzehnten war Ägypten unter uigurischen Muslimen als wichtiges Bildungsland angesehen. Bis 2017 studierten mehrere Tausend uigurische StudentInnen in Ägypten. Im Laufe des Jahres 2016 begannen die chinesischen Behörden unter unterschiedlichen Vorwänden die StudentInnen aufzufordern, zurückzukehren. Im Rahmen eines Großangriffs trieb die ägyptische Polizei, weil die chinesische Regierung es verlangte, […]

am 17.06.2020 US-Präsident Donald Trump hat ein Gesetz in Kraft gesetzt, das Sanktionen gegen China wegen des Vorgehens gegen die muslimische Minderheit der Uiguren vorsieht. Trump unterzeichnete am Mittwoch den Gesetzestext, wie das Weiße Haus mitteilte. Der US-Kongress hatte das Gesetz im Mai verabschiedet. Vorgesehen sind darin Strafmaßnahmen gegen chinesische Regierungsmitglieder und Behördenmitarbeiter, die für “Masseninhaftierungen” von Uiguren verantwortlich sind.

Nachdem Pompeo die Staats- und Regierungschefs aufgefordert hatte, das harte Durchgreifen zu verurteilen, sagen Experten dazu, dass Pekings Einfluss in der Region zu stark sei, um Widerstand zu leisten. Für Arslan Hidayat dreht sich bei der Zurückhaltung der zentralasiatischen Regierungen was Chinas Verfolgung der Uiguren und anderen muslimischen Minderheiten betrifft alles um Pekings Investitionen. „Für [diese Regierungen] ist dies alles eine Frage der Wirtschaft “, äußerte der 32-jährige uigurische Aktivist gegenüber Al Jazeera, dessen Eltern nach Mao Zedongs Tod aus China geflohen waren, um sich in Australien niederzulassen. Nach Angaben von Menschenrechtsverbänden, Zeugen und Angehörigen mutmaßlicher Opfer wurden mindestens eine […]

Von Uigur_Zeiten 4. June 2020 Die junge Frau stammte aus Ostturkestan, der sogenannten Xinjiang- Provinz und lebte in der Türkei. Während des Ramadans 2019 im Juni, kam es überraschend zu ihrer Festnahme durch die türkische Polizei in Izmir.  Zinnetguls Schwester, Guljennet Tursun, die in der Türkei lebt, geriet in Sorge über den Verbleib ihrer vermissten Schwester, da diese offiziellen Angaben zufolge am 03.06.2019 wieder freigelassen worden war. Allerdings waren Zinnetgul und ihren beiden kleinen Kinder von Menschen in ihrem Umfeld nicht mehr gesehen worden. Guljennet blieb in Ungewissheit bis sie schließlich benachrichtigt wurde. Es hieß, dass Zinnetguls Kinder wieder in […]

Uigurische Nachrichtenagentur 27. April 2020 Am 22. April 2020 berichtete die uigurische Nachrichtenagentur, dass nach Informationen aus chinesischen sozialen Medien wie «Tiktok» und «Wechat», ein System für Kindergartenkinder eingeführt wurde, welches sie verpflichtet auch nachtsüber in der Schule zu bleiben. Ein Video von «Tiktok» zeigt ein Mädchen, das unter Tränen ihre Kleidung und andere Haushaltsgegenstände wegräumt und davonläuft. Der Kommentator des Videos erklärt, dass ihre sechsjährige Schwester den Haushalt verlassen hat und nun in einem Kindergarten wohnt. Kommentare am Ende des Videos zeigen, dass dieses System hauptsächlich in ländlichen Gebieten implementiert ist und die Kinder nur einmal pro Woche nach […]

Ein Report aus „BITTER WINTER“ von Ruth Ingram erschien am 17.04.2020. Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten  Der Gelehrte, Adrian Zenz enthüllt die Hintergründe des propagierten „Programms zur Armutsbekämpfung “ in Xinjiang, das in Wirklichkeit ein weiteres Mittel dafür ist, um die Uiguren ihrer Identität zu berauben und sie zur Sklavenarbeit zu zwingen. 𝗔𝗱𝗿𝗶𝗮𝗻 𝗭𝗲𝗻𝘇 𝘀𝗽𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁 Die bahnbrechende Forschung, des führenden Wissenschaftlers über Xinjiang zeigt auf , dass Pekings langfristige Strategie, die Uiguren in Nordwest China zu unterwerfen, eine neue maßgebliche Phase erreicht hat. Laut Adrian Zenz, einer der ersten Forscher, der 2017 unwiderlegbare Beweise für die Existenz der Internierungslager […]

(Peking könnte heimlich kleine Atomtests am Standsort Lop Nur durchführen) Ein Report aus „The Wall Street Journal“ Von Michael R. Gordon Aktualisiert am 15.April 2020 Übersetzung aus dem Englischen von Nuramina China könnte heimlich Atomtests mit sehr geringer Sprengkraft durchführen, obwohl Peking behauptet, es halte sich strikt an ein internationales Abkommen, das alle Atomtests verbietet. Dies geht aus einem neuen Rüstungskontrollbericht hervor, der vom Außenministerium veröffentlicht werden soll. Der kommende Bericht liefert keinen Beweis dafür, dass China sein Versprechen, das Abkommen einzuhalten verletzt, führt jedoch eine Reihe von Aktivitäten an, die “Bedenken aufwerfen”, dass Peking möglicherweise das Verbot von Atomwaffentests […]

3. Apr 2020 Die Abschiebung von Dilshatjan Adil , der damals 22 Jahre alt war, erfolgte offenbar wegen einer *Behördenpanne; wie im August 2018 Recherchen des Bayerischen Rundfunks aufgedeckt hatten. Adil Dilshatjan hatte versucht in Deutschland Asyl zu bekommen. Im Jahr 2013 war er im Alter von 17 Jahren über die Türkei nach Deutschland geflohen, 2016 wurde sein erster Asylantrag abgelehnt. Seinen Asylantrag hatten die Behörden mehrmals abgelehnt, da er nicht glaubhaft belegen konnte, dass ihm bei einer Rückkehr nach China wirklich Gefahr drohe. Bis dahin lebte er schon fast 6 Jahre in Deutschland. Er hatte die Schule abgeschlossen, sprach […]

Ein Report aus „INDIA TV“ 25. März 2020 Übersetzung aus dem Englischen von Nuramina Ein führender taiwanesischer Think Tank hat behauptet, China könnte seine neuen Coronavirus-Fälle verstecken, indem es Uiguren aus Lagern in Xinjiang zwingt, in Fabriken im ganzen Land zu arbeiten. außerdem wird behauptet, dass Clusterinfektion in chinesischen Großstädten immer noch weit verbreitet sind. Ein führender militärischer Think Tank in Taiwan hat gewarnt, dass China Zwangsarbeit aus den Internierungslagern in Xinjiang einsetzen könnte, um seine Fabriken wieder in Aktion zu setzen und damit die Weltgemeinschaft zu täuschen, dass die Ausbreitung des Coronavirus shon gestoppt ist. “Die Peking Behörden fordern, […]

Reportage: Mustafa Bag  Samstag, den 28.12.19  Übersetzt vom Türkischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Die 27-jährige Aygul Ablet war an der Fakultät der Medizinischen Universität Xinjiang in Urumqi, in der Hauptstadt Ostturkestans als Masterstudentin im Bereich der Kinderheilkunde tätig. Es stellte sich heraus , dass sie in ein Konzentrationslager gebracht wurde.  Ihr Bruder Tursunjan Ablet, der in der Türkei lebt, erzählte euronews,  dass Aygul wie er vor einigen Monaten erfahren hätte, in ein Konzentrationslager gebracht worden sei und äußerte ebenso, dass es  vor einem Monat bestätigt wurde. Tursunjan erläuterte, dass er weder darüber Bescheid wisse, in welchem Lager seine Schwester festgehalten […]

Reporter: Cihat Arpacik Donnerstag, 05.03.2020 Übersetzt vom Türkischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Die uigurische Diaspora berichtet, dass uigurische Jugendliche, die in der Türkei leben und deren Familien im sog. Xinjiang/ Ostturkestan festgenommen wurden vom chinesischen Geheimdienst gezwungen würden für sie zu arbeiten.  Jevlan Shirmehmed verließ 2011 seine Heimatstadt Ghulja, die im sog. Xinjiang liegt, um in der Türkei Jura zu studieren.  Seine Mutter, die 30 jahrelang Beamtin gewesen war, beantragte bei der Institution für die sie arbeitete, ihren Jahresurlaub. Sie reiste über eine gesetzlich erlaubte  chinesische Reiseagentur mit ihrem chinesischen Reisepass als Touristin nach Istanbul, wo sie ihren Sohn besuchte.  […]

Ein Bericht des Forbes Magazine Angesichts des COVID-19-Ausbruchs, der in Wuhan, China, begann, wurden die fragwürdigen Geschäftspraktiken des Landes und die Vorwürfe grundlegender Menschenrechtsverletzungen verstärkt untersucht. Nach einem neuen Bericht des Australian Strategic Policy Institute, einer überparteilichen Denkfabrik, wurde China beschuldigt, Uiguren zur Arbeit in Fabriken zu zwingen, die Waren für bekannte globale Unternehmen wie Apple, Nike, BMW, Samsung, Sony und Volkswagen herstellen. Die chinesische Regierung wurde bereits früher für die Praxis verurteilt, schätzungsweise eine Million Menschen, die meisten davon Uiguren, in Internierungslagern festzuhalten. Diese so genannten Lager sind im Grunde genommen Gefängnisse für die Uiguren. Die Menschen werden unfreiwillig […]

Editorial Board, Washingtonpost 14. März 2020 Die internationalen Bemühungen, China für seine Kampagne des kulturellen Völkermords an den Uiguren und anderen muslimischen Minderheiten zur Rechenschaft zu ziehen, waren schwach, zum Teil deshalb, weil es für Außenstehende nicht leicht ist, Konzentrationslager mit Hunderttausenden von Menschen in der weitläufigen und abgelegenen Region Xinjiang ins Visier zu nehmen. Aber es gibt eine Möglichkeit, auf dieses extreme Menschenrechtsverbrechen zu reagieren: Westliche Unternehmen müssen den Import und die Vermarktung von Waren einstellen, die von Uigurischen Zwangsarbeitern hergestellt wurden. Mehrere Berichte aus jüngster Zeit haben dokumentiert, wie die chinesischen Behörden Uiguren und andere Muslime gezwungen haben, […]

Ein Report aus „BITTER WINTER“ von CHANG XIN erschien am 14.03.2020. Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten  Die Arbeiter, die angeheuert wurden, um Transformation durch Umerziehungslager in Xinjiang  aufzubauen, enthüllten Details über die Gefängnisse, die die KPCH gerne als „Berufsausbildungszentren“ bezeichnet.  Im November 2018 veröffentlichte Bitter Winter exklusive Videos und Fotos aus einem neu errichteten „Transformation durch Bildung“ -Lager in Xinjiang, die bewiesen haben, dass die „Berufsschulen“, wie die KPCH sie nennt, Gefängnisse sind, in denen unschuldige Menschen inhaftiert sind.  Wir haben die Lügen des Regimes immerzu aufgedeckt, indem wir uns neues Filmmaterial und Zeugnisaussagen von Menschen verschafft haben, die […]

Ein Report aus „BITTER WINTER“ von LI BENBO erschien am 12.03.2020. Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten  Ein ehemaliger Inhaftierter und Verwandte derer, die in „Transformation durch Bildungslager“ um’s Leben gekommen sind, teilen ihre schrecklichen Erfahrungen mit Bitter Winter. Menschenrechtsaktivisten und Verwandte derer, die in Xinjiangs „Transformation durch Bildungslager“ ihr Leben lassen mussten , sind wegen der Ausbreitung des Coronavirus um alle in großer Sorge, die unter den unhygienischen Bedingungen und ohne angemessener medizinischen Versorgung inhaftiert sind.  Die uigurische Diaspora hat unter Darstellung der drohenden Gefahr an die Weltgesundheitsorganisation appelliert, die Angelegenheit zu überprüfen und gebeten, dass die internationale Gemeinschaft […]

Dein iPhone ( Android) ist möglicherweise von muslimischen Uiguren hergestellt worden, die heutzutage als moderne Sklaven gehalten werden. Du kannst helfen dieser abscheulichen Ausbeutung jetzt mit diesem Smartphone ein Ende zu setzen!  Seit Jahren verschleppt und isoliert die chinesische Regierung unschuldige Menschen, die sie wegen ihrer religiösen Überzeugungen einer Gehirnwäsche unterzieht. Ein neuer Bericht enthüllte eine neue widerwärtige Wendung: Viele dieser bereits gefolterten Uiguren werden als Sklavenarbeiter an chinesische Herstellerfirmen vermietet, die für bekannte amerikanische Unternehmen arbeiten. Es wird ihnen weder gestattet, dass sie weggehen, noch dass sie ihre Religion ausüben. Und jegliche Zeit, über die sie außerhalb ‚der Arbeit […]

Die Verfolgung der ethnischen Uiguren von der chinesischen Regierung – inbegriffen ihre Masseninhaftierung in Internierungslagern- stellt laut dem US- amerikanischen Holocaust Gedenkmuseum ein „ Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ dar; das ein Experte als Wegeröffnung für rechtliche Schritte vor einem internationalen Gericht bezeichnete.  Bei einer Veranstaltung am Donnerstag mit dem Titel „Chinas systematische Verfolgung von Uiguren“ sagte Naomi Kikoler im Museum, die Direktorin des Simon-Skjodt-Zentrums zur Verhütung von Völkermord ist, dass die Situation in der uigurischen autonomen Region Xinjiang (XUAR) im nordwestlichen Teil Chinas zeigt, „dass es angemessene Gründe zur Annahme gibt, dass China für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich ist.“ […]

Ein Report aus „Sound of Hope“ von Song Yue erschien am 02.03.2020. Übersetzung aus dem Chinesischen von Nuramina  Eine kürzlich in Australien veröffentlichte Report legte offen, dass tausende Uiguren aus der Region Xinjiang in China bei international bekannten Unternehmen wie Nike, Apple und Huawei Zwangsarbeit verrichten mussten.  Das ASPI (Australian Strategic Policy Institute) veröffentlichte am 01.März 2020 einen Bericht unter dem Titel „Uyghurs for sale“, demzufolge mehr als 80.000 Uiguren von 2017 bis 2019 als Zwangsarbeiter eingesetzt wurden. Unter dem Arbeitstitel „Hilfe aus Xinjiang”, wurden Uiguren in 27 verschiedenen Fabriken und verteilt auf neun chinesischen Provinzen als Zwangsarbeiter eingesetzt. Einige […]