Han-Lehrerinnen, die an Schulen für uigurische Kinder arbeiten, berichten über die unschöne Seite ‚des Hilfsprogramms für Xinjiang’, die eine Kampagne der Kommunistischen Partei Chinas ist. Bitter Winter am 16.09.2020SUN KAIRUI Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten Tausende Han Lehrer*innen aus ganz China werden seit 2017 in die Uigurische Autonome Region Xinjiang entsendet, um einheimischen Kindern im Rahmen der staatlichen Kampagne zur „Sinisierung“ der Region , Mandarin-Chinesisch zu lehren. Viele derjenigen, die mit Versprechungen der Regierung angelockt werden, begreifen schon bald,dass es sich hierbei wieder um einen weiteren ausgeklügelten Schwindel der Kommunistischen Partei Chinas handelt. Eine Grundschullehrerin, die seit 2018 […]