Yusufjan, Chinas Ex-Spion in Istanbul angeschossen

Uyghur Times am November 4, 2020

Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten

Ein uigurischer Mann, der früher dazu gezwungen wurde in der Türkei Uiguren auszuspähen, wurde am Montag, den 02.11.2020 in Istanbul angeschossen und somit schwer verletzt.

Der Mann, Yusufujiang Aimaitijiang, wurde am Montagabend, nach dem Besuch bei einem Freund auf dem Heimweg von einem Fremden in Avcilar, einem Stadtteil in Istanbul, von hinten angeschossen.

Yusufjan wurde in ein Krankenhaus gebracht und befand sich in einem sehr kritischen Zustand. Die türkische Polizei untersucht den Vorfall zur Zeit.

Die chinesischen Behörden zwangen den jungen Uiguren,der in der uigurischen Community unter dem Namen Yusufjan bekannt ist, zu einer geheimdienstlichen Agententätigkeit. Er wurde von der chinesischen Polizei nach Afghanistan, Pakistan und in die Türkei entsandt, wo er Uiguren ausspähen sollte. Im Januar 2019 wandte sich Yusufjan gegen die chinesische Polizei und erzählte in einer Al Jazeera- Doku, die von Chinas Gräueltaten gegen das uigurische Volk in Ostturkestan handelte, seine Geschichte. Yusufjans Erzählungen zufolge, hätte man ihn erpresst und gedroht, damit er Informationen über Uiguren in der Türkei, in Afghanistan und Pakistan weitergab. Seit er 2016 nach Pakistan entsandt wurde und bis er Ende 2018 entschied, Seite zu wechseln und sich gegen China zu stellen. Yusufjan erzählte seine Geschichte im Januar 2019 dem TV- Sender Al Jazeera. Und erhielt enormen Zuspruch der uigurischen Diaspora, als einer der wenigen Spione Chinas, die gegen China ankämpften. Yusufjan wurde mit seiner Mutter, Ehefrau und 5-jährigen Tochter, die in der Heimat zurückgeblieben sind, erpresst.

Er beantragte beim UNHCR, Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen in Ankara/Türkei, Asyl.

Yusufjan ist laut Aussagen unserer Reporter, die ihn am kommenden Donnerstagabend besuchen werden bei Bewusstsein, befindet sich in stationärer Behandlung und wartet auf seine noch anstehende Operation.

Quelle: Uyghur Times

Uigur Zeiten

Next Post

Tag des Gedenkens an die Gründung der zwei Republiken Ostturkestans von 1933 und 1944

Fri Nov 13 , 2020
Uigur Zeiten, 12.11.2020 Tag des Gedenkens an die Gründung der zwei Republiken Ostturkestans von 1933 und 1944 Die Uiguren und andere zentralasiatische Turkvölker bilden die Ursprungsbevölkerung des umkämpften Ostturkestan. Im 20. Jahrhundert gelang es ihnen zwei Mal ihre Heimat zurückzuerobern. Am 12.11.1933 und am 12.11.1944 errichteten sie die unabhängige Republik Ostturkestan, die beide durch militärische Interventionen der Sowjetunion gestürzt wurden. Im Oktober 1949 unterwarf die chinesische Volksbefreiungsarmee Ostturkestan. Das Schicksal der Republik Ostturkestan war somit besiegelt.