ASSIMILATION- UIGURISCHE KINDER RUFEN: „WIR LIEBEN CHINA“

Dogruhaber am 17.11.2020

Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten

In Ostturkestan kommt es tagtäglich zu weiteren neuartigen Menschenrechtsverletzungen.
In einem Video rufen, ihren Familien entrissene und in sogenannten Umerziehungslagern untergebrachte uigurische Kinder, erzwungenermaßen im Chor: „China ist meine Mutter. Wir lieben China.“

Dass uigurische Kinder, als Zielscheibe der Unterdrückungs – und Assimilationspolitik des Regimes ihren Familien entrissen und auch in Lagern festgehalten würden, war bereits bekannt.

Ein Video aus Ostturkestan, welches in einem sogenannten Kinder-Lager gefilmt wurde, enthüllt jetzt die Dimension der Assimilation. Es ist eine Aufnahme, die der amerikanische Forscher und Menschenrechtsaktivist, Timothy Grose über seinen Social Media Account teilte.

Timothy Grose, der im US-Bundesstaat Indiana an einer Uni (Rose Hulman Institute of Technology) als Dozent auf dem Gebiet der Sozialwissenschaften tätig ist, ist Wissenschaftler und als Menschenrechtler gegen die Menschenrechtsverletzungen in Ostturkestan und gegen Chinas Unterdrückungs- und Assimilationspolitik.

Grose behauptet, dass das Video im Oktober 2020 in der von Uiguren bewohnten Stadt Kashgar von einem Touristen aufgenommen worden wäre. Der Menschenrechtsaktivist bestätigt, dass die Kinder auf chinesisch „ China ist unsere Mutter, wir lieben unsere Mutter“, sagen würden.

DIE BEZEICHNUNG DAFÜR HEISST ASSIMILATION

Mustafa Bag, der in der Türkei als Journalist für ‚Nachrichten über die Menschenrechtssituation in Ostturkestan’ Bekanntheit erlangt hatte,teilte diesen Beitrag auch; welchen er mit den Worten: „Die, ihren Familien entrissenen und in den Internaten untergebrachten ostturkestanischen Kinder rufen wie folgt: ‚Meine Mutter ist China, wir lieben unsere Mutter’, die Bezeichnung dafür heißt Assimilation“, kommentierte.

Quelle: Dogruhaber

Uigur Zeiten

Next Post

Der beliebte uigurische Künstler Mahmud Sulayman ist tot

Thu Nov 26 , 2020
KARAR am November 23, 2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Der uigurische Volksmusiker, Mahmud Sulayman, einer der hochangesehendsten Künstler in Ostturkestan, verstarb am Sonntag, den 22. November 2020 mit nur 52 Jahren. In den sozialen Netzwerken geriet die Nachricht über den Tod des uigurischen Künstlers, der unter den Ostturkestanern hoch angesehen war und sich in ihre Herzen gesungen hatte, schnell in den Vordergrund. Sulayman war 1968 in Kashgar geboren und verstarb am 22. November in Urumqi. Mahmud Sulayman war angeblich an einem Herzinfarkt gestorben; weitere Informationen über die Umstände, die zu seinem Tod führten, seien nicht bekannt. Sulaymans […]