Der Uigure, Abdülsükür Abdülbasit (Ihsan) wurde zur Auslieferung an China von der Polizei festgenommen

AYKIRI am November 24, 2020

Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten

Nach Bekanntwerden seiner Überstellung an die Einwanderungsbehörde wurde ein Gesuch an Süleyman Soylu, den Innenminister,bezüglich Ihsans Situation eingereicht.

Abdülsükür Abdülbasit ( Ihsan), der über seine in der Heimat zurückgelassene Familie jahrelang keine Informationen erlangen konnte und wegen Chinas Repressionen Zuflucht in der Türkei gefunden hatte, wurde am 20. November 2020 in Istanbul / Stadtteil Kücükcekmece in der Wohnung, die er bewohnte, festgenommen.

Ihsan übernahm als einer der ansehnlichsten Persönlichkeiten unter den in der Türkei lebenden Uigur*innen, in vielen Aktivitäten federführende Rollen, was zu Folge hatte, dass er von Seiten chinesisch freundlicher Gruppen (wie beispielsweise der Aydinlik, die sich von China aushalten lässt) als Angriffsziel ersehnt wurde.

Über Ihsan, der vier Jahre lang in der Türkei lebte und keine gesetzwidrige Tat verübt hatte, wurden bisher noch immer keine klaren Aussagen getroffen.

ÜBERSTELLUNG AN DIE EINWANDERUNGSBEHÖRDE

Ihsans Überstellung an die Einwanderungsbehörde zeigt, dass China seine Auslieferung verlange und er aus der Türkei abgeschoben werde, um an China übergeben zu werden.

DER SKANDAL – HERANGETRAGEN AN DAS PARLAMENT

Feridun Bahsi, der Abgeordnete der IYI – Partei (Antalya), trug diesen Sachverhalt an die Große Nationalversammlung der Türkei heran, indem er ein Gesuch an den Innenminister Süleyman Soylu mit der Aufforderung zur Beantwortung einreichte.

Als Bahsi fragte: „ Wurde Ihsan festgenommen, weil die chinesische Lobby in ihm eine Bedrohung sieht?“, stellte er auch die Frage, weshalb für Millionen Syrer*innen eingetreten werden könne und was der Grund dafür sei, dass man für einen einzigen Uiguren nicht imstande sei, einzutreten?

Uigur Zeiten

Next Post

Inhaftierte uigurische Wissenschaftlerin erhält den Courage to Think Award 2020

Sat Dec 5 , 2020
Radio Free Asia am 11.11.2020 Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten Die inhaftierte uigurische Wissenschaftlerin, Rahile Dawut, verschwand vor drei Jahren im chinesischen Gewahrsam. Es wird geglaubt, dass sie seit dem in einem Internierungslager festgehalten wird. Dawut wird am Donnerstag vom ‚Scholars at Risk’ (SAR) einem in New York ansässigen internationalen Netzwerk akademischer Institutionen, das sich für die Menschenrechte der Wissenschaftlerinnen überall auf dem Globus einsetzt und dem weltweit über 400 Hochschulen angehören mit dem ‚Courage to Think Award 2020’ – ‚Mut zum Denken’) ausgezeichnet. *SAR setzt sich für den Schutz jener Forschenden ein, deren Leben, Freiheit und Wohlergehen […]