Ein Report aus „BITTER WINTER“ von Ruth Ingram erschien am 17.04.2020. Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten  Der Gelehrte, Adrian Zenz enthüllt die Hintergründe des propagierten „Programms zur Armutsbekämpfung “ in Xinjiang, das in Wirklichkeit ein weiteres Mittel dafür ist, um die Uiguren ihrer Identität zu berauben und sie zur Sklavenarbeit zu zwingen. 𝗔𝗱𝗿𝗶𝗮𝗻 𝗭𝗲𝗻𝘇 𝘀𝗽𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁 Die bahnbrechende Forschung, des führenden Wissenschaftlers über Xinjiang zeigt auf , dass Pekings langfristige Strategie, die Uiguren in Nordwest China zu unterwerfen, eine neue maßgebliche Phase erreicht hat. Laut Adrian Zenz, einer der ersten Forscher, der 2017 unwiderlegbare Beweise für die Existenz der Internierungslager […]

Dein iPhone ( Android) ist möglicherweise von muslimischen Uiguren hergestellt worden, die heutzutage als moderne Sklaven gehalten werden. Du kannst helfen dieser abscheulichen Ausbeutung jetzt mit diesem Smartphone ein Ende zu setzen!  Seit Jahren verschleppt und isoliert die chinesische Regierung unschuldige Menschen, die sie wegen ihrer religiösen Überzeugungen einer Gehirnwäsche unterzieht. Ein neuer Bericht enthüllte eine neue widerwärtige Wendung: Viele dieser bereits gefolterten Uiguren werden als Sklavenarbeiter an chinesische Herstellerfirmen vermietet, die für bekannte amerikanische Unternehmen arbeiten. Es wird ihnen weder gestattet, dass sie weggehen, noch dass sie ihre Religion ausüben. Und jegliche Zeit, über die sie außerhalb ‚der Arbeit […]

Der deutsche Außenminister Heiko Maas fordert eine UN-Untersuchung in der chinesischen Provinz Xinjiang. Ein Journalistenkonsortium hatte erstmals die Existenz von “Umerziehungslagern” für Millionen Menschen belegt. Nach internationalen Medienberichte über die verheerende Menschenrechtslage in der chinesischen Provinz Xinjiang hat Bundesaußenminister Heiko Maas politische Konsequenzen in Aussicht gestellt: “Wenn tatsächlich Hunderttausende Uiguren in Lagern festgehalten werden, dann kann die internationale Gemeinschaft davor nicht die Augen verschließen”, sagte Maas der “Süddeutschen Zeitung”. Nun seien Transparenz nötig und “vor allem ein unabhängiger Zugang zu der Region”, etwa für die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet. “Menschenrechte sind nicht verhandelbar und universell gültig”, sagte der SPD-Politiker. EU-Sanktionen gefordert […]