AYKIRI am November 24, 2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Nach Bekanntwerden seiner Überstellung an die Einwanderungsbehörde wurde ein Gesuch an Süleyman Soylu, den Innenminister,bezüglich Ihsans Situation eingereicht. Abdülsükür Abdülbasit ( Ihsan), der über seine in der Heimat zurückgelassene Familie jahrelang keine Informationen erlangen konnte und wegen Chinas Repressionen Zuflucht in der Türkei gefunden hatte, wurde am 20. November 2020 in Istanbul / Stadtteil Kücükcekmece in der Wohnung, die er bewohnte, festgenommen. Ihsan übernahm als einer der ansehnlichsten Persönlichkeiten unter den in der Türkei lebenden Uigur*innen, in vielen Aktivitäten federführende Rollen, was zu Folge hatte, dass er von […]

KARAR am November 23, 2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Der uigurische Volksmusiker, Mahmud Sulayman, einer der hochangesehendsten Künstler in Ostturkestan, verstarb am Sonntag, den 22. November 2020 mit nur 52 Jahren. In den sozialen Netzwerken geriet die Nachricht über den Tod des uigurischen Künstlers, der unter den Ostturkestanern hoch angesehen war und sich in ihre Herzen gesungen hatte, schnell in den Vordergrund. Sulayman war 1968 in Kashgar geboren und verstarb am 22. November in Urumqi. Mahmud Sulayman war angeblich an einem Herzinfarkt gestorben; weitere Informationen über die Umstände, die zu seinem Tod führten, seien nicht bekannt. Sulaymans […]

Dogruhaber am 17.11.2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten In Ostturkestan kommt es tagtäglich zu weiteren neuartigen Menschenrechtsverletzungen. In einem Video rufen, ihren Familien entrissene und in sogenannten Umerziehungslagern untergebrachte uigurische Kinder, erzwungenermaßen im Chor: „China ist meine Mutter. Wir lieben China.“ Dass uigurische Kinder, als Zielscheibe der Unterdrückungs – und Assimilationspolitik des Regimes ihren Familien entrissen und auch in Lagern festgehalten würden, war bereits bekannt. Ein Video aus Ostturkestan, welches in einem sogenannten Kinder-Lager gefilmt wurde, enthüllt jetzt die Dimension der Assimilation. Es ist eine Aufnahme, die der amerikanische Forscher und Menschenrechtsaktivist, Timothy Grose über seinen Social Media […]

Uigur Zeiten, 12.11.2020 Tag des Gedenkens an die Gründung der zwei Republiken Ostturkestans von 1933 und 1944 Die Uiguren und andere zentralasiatische Turkvölker bilden die Ursprungsbevölkerung des umkämpften Ostturkestan. Im 20. Jahrhundert gelang es ihnen zwei Mal ihre Heimat zurückzuerobern. Am 12.11.1933 und am 12.11.1944 errichteten sie die unabhängige Republik Ostturkestan, die beide durch militärische Interventionen der Sowjetunion gestürzt wurden. Im Oktober 1949 unterwarf die chinesische Volksbefreiungsarmee Ostturkestan. Das Schicksal der Republik Ostturkestan war somit besiegelt.

Uyghur Times am November 4, 2020 Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten Ein uigurischer Mann, der früher dazu gezwungen wurde in der Türkei Uiguren auszuspähen, wurde am Montag, den 02.11.2020 in Istanbul angeschossen und somit schwer verletzt. Der Mann, Yusufujiang Aimaitijiang, wurde am Montagabend, nach dem Besuch bei einem Freund auf dem Heimweg von einem Fremden in Avcilar, einem Stadtteil in Istanbul, von hinten angeschossen. Yusufjan wurde in ein Krankenhaus gebracht und befand sich in einem sehr kritischen Zustand. Die türkische Polizei untersucht den Vorfall zur Zeit. Die chinesischen Behörden zwangen den jungen Uiguren,der in der uigurischen Community unter […]

Haber Uygur am 23.10.2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Die im Jahr 2015 in Indonesien festgenommenen vier Uiguren wurden gegen eine Ausgleichszahlung in Höhe von über 6000 US-Dollar an China zurückgeführt; da kein Drittland vorhanden war, das sie aufnehmen konnte. Ahmet Mahmud, Altinci Bayram, Ahmet Bozoglan und Abdul Basit Tuzer waren von einem Gericht in Jakarta zu sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe von 100 Millionen Rupien ( ca. 6812 US-Dollar) verurteilt worden. Die Anklage lautete: Einreise mit gefälschten Reisepässen und Versuch sich einer der IS verbundenen militanten Gruppe der Muschahedin in Ostindonesien,anzuschließen. Die IPAC-Forscherin, Deka Anwar teilte […]

Supchina am 06.10.2020von Gerry Harker Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Eine beträchtliche Anzahl an Profisportler in Frankreich beteiligten sich an einer Social Media Kampagne zur Erhöhung des Bewusstseins für Chinas Umgang mit den Uiguren und anderen muslimischen Minderheiten in Xinjiang. Diese Kampagne wurde vom französischen Politiker, Raphaël Glucksmann, der sich letztes Jahr zum Ziel setzte im Europäischen Parlament „die Stimme für die stimmlosen Menschen“ zu sein, ins Leben gerufen. Er ermunterte die Leute zu Chinas Nationalfeiertag am 01. Oktober ein himmelblaues Quadrat („in uigurischen Farben“) in deren Social Media Accounts zu posten. Mehrere namhafte französische Fußballer folgten dem […]

Habar Uygur am 26.09.2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Der Staatspräsident Emmanuel Macron, hält eine Rede zur 75. Generalversammlung der Vereinten Nationen Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron äußerte sich bei der 75. Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Menschenrechtslage der Uiguren zu Wort : „ Frankreich verlangt die Entsendung einer UN-Mission in die Uigurische Autonome Region Xinjiang (Ostturkestan) und ruft alle auf für die muslimische Minderheit der Uiguren Sorge zu tragen.“ Dass der französische Staatsoberhaupt Emmanuel Macron während der Generalversammlung der Vereinten Nationen erstmals über den Uiguren-Konflikt spricht, macht deutlich, dass die Europäische Union zum Thema ‚Chinas Menschenrechtsverletzungen’ anderen Ländern […]

Radio Free Asia am 18.09.2020 Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten Ein junger uigurischer Mann wurde festgenommen nachdem er eine Reihe Videos veröffentlichte, in welchen er die chinesischen Behörden für die Menschenrechtsverletzungen an seiner Familie und seinen Landsleuten im unruhigen Xinjiang anprangerte, wo mehr als eine Million Uiguren in Internierungslager eingesperrt sind. Eine Regierungsbeamtin aus Xinjiang bestätigte dem uigurischen Dienst des Radio Free Asia am Freitag, dass Miradil Hesen in der Jiangsu Provinz, im Osten von China verhaftet wurde, wo Hesen sagte, dass er seit August 2018 gesucht werden würde, weil er Instagram auf sein Mobiltelefon heruntergeladen hätte- Instagram […]

Haber Uygur am 19.09.2020 Übersetzung aus dem Türkischen von Uigur Zeiten Kurban Mahmut ist ein pensionierter Verleger. Sein Sohn, Bahram Sintash, kann seit November 2017 keine Informationen über seinen Verbleib einholen; er kann ihn seitdem weder sehen noch hören. Kurban Mahmut reiste im Februar 2017 zu seinem Sohn, der mit seiner Frau und seinem Kind, in den Vereinigten Staaten lebt. Sein Sohn, Bahram Sintash, ein amerikanischer Staatsbürger glaubt, dass der Grund für die Inhaftierung seines Vaters, der Familienbesuch außerhalb von China sei. Im September 2018 erfuhr Sintash, dass sein Vater, Kurban Mahmut in ein „Transformation durch Bildung“ Lager, gebracht wurde. […]

Han-Lehrerinnen, die an Schulen für uigurische Kinder arbeiten, berichten über die unschöne Seite ‚des Hilfsprogramms für Xinjiang’, die eine Kampagne der Kommunistischen Partei Chinas ist. Bitter Winter am 16.09.2020SUN KAIRUI Übersetzung aus dem Englischen von Uigur Zeiten Tausende Han Lehrer*innen aus ganz China werden seit 2017 in die Uigurische Autonome Region Xinjiang entsendet, um einheimischen Kindern im Rahmen der staatlichen Kampagne zur „Sinisierung“ der Region , Mandarin-Chinesisch zu lehren. Viele derjenigen, die mit Versprechungen der Regierung angelockt werden, begreifen schon bald,dass es sich hierbei wieder um einen weiteren ausgeklügelten Schwindel der Kommunistischen Partei Chinas handelt. Eine Grundschullehrerin, die seit 2018 […]

Qelbinur Sedik wurde zur Zeugin des Schreckens, als sie 2017 in den Lagern gezwungen wurde Mandarin( Chinesisch) zu unterrichten. Sie enthüllt nun ihre Erlebnisse aus der Zeit, in der sie in den Lagern war. Sie hat übermütige Gräueltaten, grundlose Gewalt, Erniedrigung, Folter und den Tod ihrer Leute in unvorstellbarem Ausmaß erlebt- und wurde dennoch dazu gezwungen, die Vernichtung bis heute geheim zu halten. Als sie das erste Mal nach Europa kam, war sie derart traumatisiert, dass sie über ihre schmerzlichen Erfahrungen kaum sprechen konnte. Dann fand sie zur uigurischen Menschenrechtsorganisation in den Niederlanden (DUHRF), wo weinenden Menschen, geduldig zugehört wurde. […]

Uighur Times am 14.08.2020 𝘛𝘳𝘢𝘣𝘢𝘺𝘢/ 𝘐𝘴𝘵𝘢𝘯𝘣𝘶𝘭 Eine Gruppe Uiguren, die in Istanbul lebt, zog sich bedruckte T-Shirts mit Fotos von ihren Familienangehörigen, die Chinas Unterdrückung ausgesetzt sind, an. Um ihre Familienangehörige, die gewaltsam in die Internierungslager verschleppt wurden wieder zu finden und um der Unterstützung der Öffentlichkeit willen, ging sie heute zur chinesischen Botschaft, die im Landkreis Sariyer ( Stadtteil Trabaya) in Istanbul liegt. Jedoch wurde sie dort dazu veranlasst, umzukehren. Jevlan Shirmemmet erzählte, dass die in Tränen aufgelösten UigurInnen nach Trabaya, (Stadtteil in Istanbul) gekommen wären, um ihre Familien zu finden. Er äußerte, dass sie dem Aufruf Deng Lis, […]

Ein Bericht von Nur Iman vom RFA Uyghur. Übersetzt von Elise Anderson. Geschrieben auf Englisch von Joshua Lipes und erschien am 06.08.2020 Übersetzung aus dem Englischen von Uigur_Zeiten Ein uigurisches Model riskiert wegen eines Videos über seine Inhaftierung, bestraft zu werden und verschwindet unmittelbar danach Der Onkel des Mannes sagt, dass er ihn und dessen Tante seit das Video online veröffentlicht wurde nicht mehr kontaktieren könne. Ein junger uigurischer Mann, der eine harte Bestrafung riskierte, weil er von sich ein Video aus der Haft in Chinas Uigurischen Autonomen Region Xinjiang ( XUAR) aufnahm und seine Tante, die das Video außer […]

von Isobel Cockerell 09.07.2020 Übersetzt vom Englischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Videos, die Hunderte Uiguren zeigen, die für Zwangsarbeit- Programme deportiert werden, haben ein neues Licht auf Chinas anhaltende Unterdrückung der ethnischen muslimischen Gruppe geworfen. In den ersten Monaten des Corona- Ausbruchs riegelte die chinesische Regierung mehr als 50 Millionen Menschen in der Provinz Hubei ab. Sie sollten Zuhause bleiben, weshalb in den Städten im ganzen Land strenge Maßnahmen verhängt wurden. Filmmaterial, welches über soziale Netzwerke geteilt wurde deutet darauf hin, dass gleichzeitig eine staatlich vorgeschriebene Massenmigration von Uiguren in der nordwestlichen Provinz Xinjiang stattfand. Im Januar tauchten Dutzende Videos […]

Am 05.Juli 2009 versammelten sich uigurische Studenten zu einer Protestaktion in Urumqi, der Hauptstadt Ostturkestans (Autonomen Uigurischen Region Xinjiang).  Anlass war ein Diskriminierungsvorfall in einer Fabrik, wo Uiguren am Arbeitsplatz durch Han- Chinesen schikaniert wurden.  Sie protestierten friedlich und trugen sogar die chinesische Fahne mit sich. Dennoch eskalierte die Situation, als die chinesische Polizei plötzlich auf die friedlichen Demonstranten schoss.  Vorort waren ausländische Journalisten, die Fotos und Videos von der Eskalation aufnehmen konnten und sie in den Nachrichtensendungen weltweit veröffentlichten.  Dieser Vorfall sorgte international für großes Aufsehen:  Erdogan sprach in Bezug auf dieses Ereignis von Völkermord! Der damalige chinesische Staatschef, […]

Juni 18, 2020 Übersetzt vom Englischen ins Deutsche durch Uigur_Zeiten  Hidayet Ruzi, ist ein junger uigurischer Mann, der zur Zeit in Österreich lebt. Er studierte an der Al-Azhar Universität in Kairo, wo er zusammen mit seiner Ehefrau Ayitila lebte bevor er im Jahr 2017 aus Ägypten fliehen musste. In den letzten Jahrzehnten war Ägypten unter uigurischen Muslimen als wichtiges Bildungsland angesehen. Bis 2017 studierten mehrere Tausend uigurische StudentInnen in Ägypten. Im Laufe des Jahres 2016 begannen die chinesischen Behörden unter unterschiedlichen Vorwänden die StudentInnen aufzufordern, zurückzukehren. Im Rahmen eines Großangriffs trieb die ägyptische Polizei, weil die chinesische Regierung es verlangte, […]

am 17.06.2020 US-Präsident Donald Trump hat ein Gesetz in Kraft gesetzt, das Sanktionen gegen China wegen des Vorgehens gegen die muslimische Minderheit der Uiguren vorsieht. Trump unterzeichnete am Mittwoch den Gesetzestext, wie das Weiße Haus mitteilte. Der US-Kongress hatte das Gesetz im Mai verabschiedet. Vorgesehen sind darin Strafmaßnahmen gegen chinesische Regierungsmitglieder und Behördenmitarbeiter, die für “Masseninhaftierungen” von Uiguren verantwortlich sind.

Nachdem Pompeo die Staats- und Regierungschefs aufgefordert hatte, das harte Durchgreifen zu verurteilen, sagen Experten dazu, dass Pekings Einfluss in der Region zu stark sei, um Widerstand zu leisten. Für Arslan Hidayat dreht sich bei der Zurückhaltung der zentralasiatischen Regierungen was Chinas Verfolgung der Uiguren und anderen muslimischen Minderheiten betrifft alles um Pekings Investitionen. „Für [diese Regierungen] ist dies alles eine Frage der Wirtschaft “, äußerte der 32-jährige uigurische Aktivist gegenüber Al Jazeera, dessen Eltern nach Mao Zedongs Tod aus China geflohen waren, um sich in Australien niederzulassen. Nach Angaben von Menschenrechtsverbänden, Zeugen und Angehörigen mutmaßlicher Opfer wurden mindestens eine […]